Indikationen und Kontraindikationen

Anwendungsgebiete für eine Lymphdrainage: (nicht vollständige, kleine Auswahl )
bei folgenden Anwendungsbebieten ist eine Lymphtherapie sinnvoll –

fragen Sie bitte Ihren  Arzt UND einen erfahrenen Therapeuten!
Allgemein
• VOR und NACH jeder Operation!
• Burn Out - Syndrom
- Brusterkrankungen – Brustschmerzen
• Mastophathie
• Mastodynie (bei PNS)
• Mastektomie (Arm, OP-Stelle...)


Dermatologie
• Cellulite
• Akne vulgaris
• Gesichtsödeme
• Sonnenbrand
• sämtliche Bisswunden (Hund, Zecke, Insekt)


Erkrankung des Lymphgefäßsystemes
• Lymphangitis
• Lymphadenitis
• Lymphnotenschwellungen
• Lymphatische Diathese


Nach Strahlentherapie
• Ödeme
• Rötung
• Hautreizung
• Verätzung


Narben
• Verhärtung des Bindegewebes
• Schwellungen
• Rötungen


(Rezidivierende) Infekte im HNO-Bereich
• Tonsilitis
• Post-Tonsillektomie
• Angina lateralis
• Otitis media
• Laryngitis
• Pharyngitis
• Rhinitis
• Sinusitis


Schmerztherapie
• Schulter-Arm Sydrom
• multiple Sklerose
• Tennisellbogen
• Karpaltunnelsydrom
• Tendovaginits
• Kopfschmerzen
• Migräne (Anschwell-Phase)
• Morbus Pfeiffer


Traumata – Sportverletzungen
• Schwellungen
• Zerrungen
• Muskelfasereinriss
• Muskelfaserriss
• Prellungen
• Sehnenverletzungen
• Hämatome
• Nachbehandlung von Frakturen und Luxationen
• Quetschungen
• Nachbehandlung Gehirnerschütterung
• Querschnittlähmung (komplett oder inkomplett)


Venentherapie
• Varikosis
• Chronische Veneninsuffizienz
• Postoperativ nach Venenstripping
• Schwere, schmerzhafte Beine
• Ulcus cruris


Zahnmedizin
• Kiefer-Zahn-Eingriffe
• Entzündungen
• vor und nach Zahnextraktionen

 

eingeschränkte Kontraindikationen:
+ generell alle akuten Erkrankungen des Becken-Bauch-Raumes
+ alle noch ungeklärten Beschwerden des Bauchraumes
    (z.B. vermutete oder bekannte Erkrankungen der Gefäße wie
     Aneurysmen oder  auch Zwerchfellhernien u.ä.)
+ chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
+ Menstruationsbeschwerden
+ Schwangerschaft (keine Bauchtiefendrainage)
+ spastische Obstipation

 

 Absolute Kontraindikationen:
+ unbehandeltes, bösartiges Tumorgeschehen
+ akute bakterielle und virusbedingte, mit Fieber eingehende Infekte
+ dekompensierte Herzinsuffizienz
+ Hyperthyreosis (Schilddrüsenunterfunktion)
+ kompensierte Herzinsuffizienz
+ ausgeprägte Herzinsuffizienz
+ ausgeprägte Hyppotonie (dauerhafter Blutdruck
    < 105/60 in Ruhe)
+ akute venöse Thrombosen der Bein- und Beckcnvenen
+ akute Thrombophlebitis
+ Carotis-Sinus Syndrom (Ohnmachtsanfälle nicht
    ausgeschlossen!)