29. Nov, 2016

Weihnachtsaktion 2016

Unter dem Motto "Tu Gutes und sprich darüber", wie das heutzutage ja allseits beliebt und durchgeführt wird, habe ich mich entschlossen zwei "Projekte" in dieser Adventzeit in Angriff nehmen, sobald ich mich von meiner (Krebs)Operation erholt habe. Zum Projekt konkret folgendes: als Erstes: eine junge Frau, 33 Jahre, von Geburt chronisch krank (alles aufzuzählen wäre jetzt zu viel), diese junge Dame studierte Pflegemanagement, kann diesen Beruf aber aus Krankheitsgründen nicht ausüben, lebt von der Mindestsicherung,  benötigt dringendst eine Therapie- am besten eine manuelle Lymphdrainage, um ihren Gesamtzustand zu verbessern. Diese  kann sie natürlich nicht bezahlen. Die Krankenkasse bewilligt ihr keine weiteren Behandlungen mehr. Also - übernehme ich vorerst einmal kostenlos die benötigte  Therapie.
Zweiter Fall: ein junger Mann, 31 Jahre, aus Syrien. Er kann nicht mehr urinieren ohne Niere, deshalb bleibt alles Wasser im Körper. Erst durch die Dialyse könnte das wieder geregelt werden. Eine manuelle Lymphdrainage würde dabei sehr behilflich sein, Krankenkasse übernimmt so eine Behandlung (leider natürlich) nicht.  Er ist als Asylant in der Grundversorgung in Hietzing untergebracht, kann sich natürlich diese Therapie nicht leisten, zur Zeit liegt er im Wilhelminenspital.
Eine Autobombe hat ihn in Damaskus fast zerrissen, seither ist er ab der Hüfte abwärts gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Trotzdem haben es seine Freunde geschafft, ihn auf Schultern und Sessel tragend nach Österreich zu bringen. Bei einer der ersten beiden OP's in Hietzing hat er sich außerdem einen multiresidenten, kaum bezwingbaren Keim eingefangen. Kein Antibiotikum greift zur Zeit. So darf er einfach nicht sterben. In diesem Sinne: eine ruhige Advent- und frohe Weihnachtszeit!