Segment-Therapie

Die Segmenttherapie ist eine Form der Reflexzonen-Massage. Sie befasst sich mit der organbedingten Veränderungen der Durchblutung der Haut.
Ein Segment ist das Areal, das ein Spinalnerv durch verschiedene Gewebeschichten hindurch versorgt.

Dieser Spinal-Nerv hat Einfluss auf Haut, Muskeln, Gefäße, Nerven, Knochen und Organe. Verändert sich also ein Organ oder ein Muskel anatomisch oder physiologisch, verändert sich auch das ganze entsprechende Segment. An diesen Veränderungen setzt dann die Segmentherapie an.
Jede reflektorische Gewebeveränderung wird durch einen
Massagegriff bearbeitet. Dieser verursacht über Nervenfasern am und im zugeordneten Organ die gleiche Verbesserung der Durchblutung, wie sie durch die Griffeinwirkung in der Haut entsteht.

Damit eignet sich die Segmenttherapie vor allem und besonders bei Erkrankungen der inneren Organe!