Erste Vorstandssitzung in Wien am 5.7.2019

Am Freitag,  5. und Samstag, 6. Juli wurde, im Rahmen eines, von der Firma Novartis veranstalteten Workshopes für Selbsthilfegruppen, unsere erste Vorstandssitzung abgehalten. Viele Ideen wurden gewälzt und wieder verworfen. Lange Grundsatzdiskussionen wurden geführt. Herauskristallisiert haben sich folgende Dinge: Prävention und Aufklärung ist wichtig, nicht aber unser erstes Thema. Weiterhelfen, wenn die Diagnose steht, die Operation bevorsteht oder danach - da ist die Zeit der Selbsthilfeguppe gekommen. Nichtsdestotrotz werden wir bei der Aufklärung mithelfen.  Öffentlichkeitsarbeit ist notwendig und wichtig. Ankommen in der Gesellschaft mit dem Thema "Melanom" sollte der erste wichtige Schritt sein. Es wird angestrebt, im Mai 2020, zum "internationalen Monat zur Hautkrebsaufklärung" als ersten Höhepunkt Aktionen, wie zum Beispiel ein Benefizkonzert, zu setzen.

Im Zuge dieses Wochenendworkshopes sind einige Aufklärungsaktionen in Zusammenarbeit mit der Initiative "Spot the Dot" sind zum Beispiel schon in ein frühes Planungsstadium getreten.